5 100
Konjak - Nudeln Sparpack
Hinweis: Dieser Artikel liegt unter dem Mindesbestellwert von 9,65 EUR
5,50 €
3,58 € je 100g
inkl. 16% MwSt.
KONJAK-GLUCOMANNAN
KALZIUMHYDROXID
Menge:
Auf die Merkliste
In den Warenkorb
Staffelung (Stück)
Stückpreis (Brutto)
2
5,34€
3
5,17€
4
4,96€
2
5,34€
3
5,17€
4
4,96€
2
5,34€
3
5,17€
4
4,96€
2
5,34€
3
5,17€
4
4,96€
2
5,34€
3
5,50€

Sparpack zur Herstellung von Shirataki (Konjak-Nudeln) bestehend aus hochwertigem Konjac-Glucomannan (36.000pcs) & reinem Kalziumhydroxid.

 

Konjak (oder Konjakmehl)  ist ein Polysaccharid, welches zur Gruppe der Glucomannanen gehört und zu etwa 50 bis 60% aus reinem Glucomannan besteht. Entfern man aus dem Konjakmehl alle anderen enthaltenen Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Stärke, erhält man ein reines, absolut geschmacksneutrales und hochfunktionelles Polysaccharid. Der reine Konjak - Glucomannan wird mit dem Index E425ii bezeichnet. Es ist ein modernes Lebensmittel, welches dazu noch nahezu vollkommen kalorienfrei ist und höchst sättigend wirkt. Aus diesem Grund gilt das Konjak Glicomanan als die wohl beste und natürlichste Wunderwaffe gegen überflüssige Pfunde.


Ein weiter Vorteil: Konjak Glicomanan ist hervorragend für Diabetiker geeignet, da dieser im Körper nicht zur Dextrose abgebaut wird. Somit werden Blutdruck, Blutfettwert und auch der Cholesterinspiegel nicht angegriffen.
Konjak gilt als gesundheitlich vollkommen unbedenklich, jedoch sollte die maximale tägliche Dosis 10 Gramm nicht übersteigen, da die aufgenommene Menge immer mit proportionaler Menge Flüssigkeit ausgeglichen werden muss. Ein Teil Konjak – Glucomannan bindet Mindestens 50 Teile Wasser. Bissfeste Konsistenz (Konjaknudeln) wird im Verhältnis von 1:30 erreicht.

 

Produktartbezeichnung nach Lebensmittelkennzeichnungsverordnung: Verdickungsmittel

 

Sie möchten mehr erfahren?

Genaue Produktinformationen finden Sie in unserer Produktspezifikation.


Das reine Calciumhydroxid ist ein calciumhaltiges Mineral, welches auch in der Natur in gleicher Form vorkommt. Das Calciumhydroxid gilt als absolut ungefährlich und ist für die meisten Lebensmittel in jeder erforderlicher Menge zugelassen. Oft wird das Mineral unter anderem zur Kalziumanreicherung von verschiedensten Lebensmitteln eigesetzt. Es ist ein stark basischer Stoff welcher unter anderem für vielerlei chemische Prozesse eingesetzt werden kann.

Das Calciumhydroxid von Würzteufel ist absolut rein und kann insbesondere zur Herstellung von Konjak-Nudeln „Shirataki-Nudeln“ verwendet werden. Das Mineral verstärkt die funktionelle Eigenschaft des Konjak - Glucomannans, spaltet das Polysaccharid zusätzliche auf und sorgt dafür, dass die praktisch kalorienfreien und außergewöhnlich ballaststoffreichen Nudeln sowohl während der Herstellung, als auch über den gesamten Kochprozess stabil und bissfest bleiben.

Der Unterschied von frisch hergestellten Konjak-Nudeln zu industriellen Massenware ist etwa genau derselbe wie Pasta aus dem Regal und frisch ausgerolltem und selbst geschnittenem Nudelteig.  Denn obwohl die Shirataki-Nudeln an für sich recht geschmacksneutral sind leidet die gebildete Polysaccharidstruktur mit der Zeit und wird brüchig. Frisch hergestellten Nudeln dagegen sind angenehm elastisch und deutlich bissfester!

 

Sie möchten mehr erfahren?

Genaue Produktinformationen finden Sie in unserer Produktspezifikation.

 

Zutaten: Verdickungsmittel Konjak (E425ii), Kalziumhydroxid (E526).


Ein appetitanregender Duft und hervorragender Geschmack sind vielen Meisterköchen schon lange nicht mehr genug. Molekulare Küche heißt das neue Zauberwort, welches die gastronomische Welt auf den Kopf stellt und diese auf eine besonders effektive und ungewöhnliche Weise mit der Welt der Wissenschaft verzweigt. Gelieren, aufschäumen, verdicken, emittieren – Begriffe welche bereits vor hunderten von Jahren in jeder Küche der Welt geläufig waren – werden nun revolutioniert, verfeinert und beschleunigt. Es wird eine völlig neue, innovative und moderne Küche entwickelt in welcher allein der „Wow-Effekt“ die treibende Kraft darstellt .

In der Molekularküche sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


 

Grundrezept:

100 g     Konjak-Glucomannan

4,0 g      Calciumhydroxid in Lebensmittelqualität, Ca(OH)2

 

Das Konjak und kaltes Leitungswasser nach Bedarf, im Verhältnis von etwa 1:30 abwiegen und in kaltes Wasser, in einem Edelstahltopf rühren. Erhitzen bis es anfängt zu kochen! Den Topf von der Herdplatte nehmen.

In der Zwischenzeit einige Esslöffel kaltes Wasser in eine Tasse geben. Etwa 4% Calciumhydroxid (ausgehend von der Pulvermenge des Glucomananns abwiegen und im Wasser auflösen. Alles zur aufgekochten Konjak-Masse gießen und kräftig einige Minuten umrühren.

Die so entstandene Masse aus dem Topf in beliebige Formen gießen und nach Möglichkeit abdecken oder Form verschließen. Abkühlen lassen! Nach einiger Zeit ist ein elastischer Block entstanden.

Nudelformung:
Abgekühlten Konjak-Block aus der Form nehmen (je nach Formgröße) in handliche Stücke schneiden. Anschließend über einem Topf mit heißem Wasser die Konjak-Block-Stücke zu Nudeln drücken oder Raspeln. Entstandene Shirataki-Nudeln im Topf mit Wasser bei offenem Deckel etwa 20 Minuten kochen lassen.

Passendes Zubehör

5 100
Xanthan
Xanthan
3,42 € je 100g

Xanthan

inkl. 5% MwSt.
3,49 €
5 100
Methylcellulose
Methylcellulose
7,96 € je 100g

Methylcellulose

inkl. 16% MwSt.
4,90 €
5 100
Carboxymethylcellulose, CMC
Carboxymethylcellulose, CMC
4,78 € je 100g

Carboxymethylcellulose,...

inkl. 5% MwSt.
3,90 €